Über uns

Vorgeschichte

Nach dem Ableben unseres Golden Retriver Mädchens, Gina, 2008, war Hund mässig bei uns nichts möglich. Trennungsschmerz und Zeitmangel waren die Gründe. Doch eins war klar: Sobald ich in Rente gehe kriegen wir wieder einen Hund!
Labrador von der Murdekaul
Labrador von der Murdekaul
Wir sind nicht nur Rassehunde, wir sind auch echt klasse Hunde

Der Anfang

2012 erkrankte ich und es war Abzusehen, das die Geschichte länger gehen würde. Da ich mich Richtung Fitness verlief und nicht mehr aus dem Trainingsraum kam, hat meine Frau erkannt, das da was anders werden muss. So fanden wir dann unsere Mira. 13 Wochen rotze frech und zuckersüss! Da ich keine Ahnung von Hundeerziehung hatte, ging das erst mal in die Hundeschule.

Die Kontakte

Als erstes lernten wir mal Karl kennen. ein echter Deutsch Drahthaar im Besitz von einem Jäger, der sehr viel Einfluss auf die Entwicklung unseres Zwingers nehmen sollte. Neben vielen netten Hundebesitzern aller Rassen und den Trainerinen Sonja und Marina, lernten wir dann auch Max und sein Frauchen Carina kennen. Mehr brauchten wir nicht zum Start.

Der Grundgedanke

Ach es hätten auch 2 Labbies Platz bei uns! Karina dachte das Gleiche! Da unsere beiden M&M´s, von Anfang an, ein Herz und eine Seele waren, kam es zu der Idee, die bauen wir selber!

Die Bedenken

Die Idee mit unseren Freunden und Bekannten geteilt, kamen von unserem Jäger einige Einwände. Macht das nicht einfach so. Lasst die Tiere vorher untersuchen! Meldet einen Zwinger an, dann seid ihr auch sicher, das ihr keine kranken Tiere in die Welt setzt.

Wir haben auf den Jäger gehört!

Haben uns in dem Verein angemeldet, aus dem unsere Hündin stammt. So wurden wir Züchter im ICR e.V.

Über uns

Vorgeschichte

Nach dem Ableben unseres Golden Retriver Mädchens, Gina, 2008, war Hund mässig bei uns nichts möglich. Trennungsschmerz und Zeitmangel waren die Gründe. Doch eins war klar: Sobald ich in Rente gehe kriegen wir wieder einen Hund!
© Labrador von der Murdekaul
Wir sind nicht nur Rassehunde Wir sind auch echt klasse Hunde
Labrador von der Murdekaul

Der Anfang

2012 erkrankte ich und es war Abzusehen, das die Geschichte länger gehen würde. Da ich mich Richtung Fitness verlief und nicht mehr aus dem Trainingsraum kam, hat meine Frau erkannt, das da was anders werden muss. So fanden wir dann unsere Mira. 13 Wochen rotze frech und zuckersüss! Da ich keine Ahnung von Hundeerziehung hatte, ging das erst mal in die Hundeschule.

Die Kontakte

Als erstes lernten wir mal Karl kennen. ein echter Deutsch Drahthaar im Besitz von einem Jäger, der sehr viel Einfluss auf die Entwicklung unseres Zwingers nehmen sollte. Neben vielen netten Hundebesitzern aller Rassen und den Trainerinen Sonja und Marina, lernten wir dann auch Max und sein Frauchen Carina kennen. Mehr brauchten wir nicht zum Start.

Der Grundgedanke

Ach es hätten auch 2 Labbies Platz bei uns! Karina dachte das Gleiche! Da unsere beiden M&M´s, von Anfang an, ein Herz und eine Seele waren, kam es zu der Idee, die bauen wir selber!

Die Bedenken

Die Idee mit unseren Freunden und Bekannten geteilt, kamen von unserem Jäger einige Einwände. Macht das nicht einfach so. Lasst die Tiere vorher untersuchen! Meldet einen Zwinger an, dann seid ihr auch sicher, das ihr keine kranken Tiere in die Welt setzt.

Wir haben auf den Jäger gehört!

Haben uns in dem Verein angemeldet, aus dem unsere Hündin stammt. So wurden wir Züchter im ICR e.V.